Packstationen als FR-Instrument für Kontakte und Einnahmen

Moin, Moin, liebe Kolleginnen und Kollegen aus Hamburg!

heute bin ich auf folgende Meldung gestossen:
https://www.heise.de/news/Deutsche-Post-will-Anzahl-ihrer-Packstationen-bis-2023-verdoppeln-4963067.html.

Meine Gedanken zur Meldung.
Wo gibt es Kirchengemeinden oder kirchliche Einrichtungen, die Packstationen der Deutschen Post auf ihren Grundstücken stehen haben und als ein neues Instrument für Einnahmen und Kontakte zu den Menschen vor Ort nutzen. Wie sind Erfahrungen damit? Was sind Pros und Cons?

Danke sagt Tobias!

1 Like

Oh. Ja. Sehr interessant. Bislang kannte ich nur UMTS- und LTE-Sendemasten an Kirchtürmen und Gemeindehäusern. Bin gespannt, ob jemand da Meinungen zu hat. Ich finde es durchaus sinnvoll.