Spenden auf YouTube

Lieber Maik,

wir möchten über eine YouTube-Spendenaktion mit Videos unserer Kirchenmusiker Spenden für diakonisch-soziale Einrichtungen sammeln, die sehr unter den ausgefallenen Kollekten leiden.

Weißt Du, ob wir mit eigenen Videos auf unserem Kanal einfach Spenden über Youtube sammeln können? Nach dem ersten Lesen der FAQs auf YouTube scheint das ja nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich:

Damit du einen Fundraiser mit YouTube Giving einrichten kannst, muss dein Kanal die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Der Kanal befindet sich in Kanada, den USA oder im Vereinigten Königreich.
  • Der Kanal hat mindestens 100.000 Abonnenten.
  • Der Kanal nimmt am [YouTube-Partnerprogramm] teil.
  • Der Kanal ist nicht als „speziell für Kinder“ gekennzeichnet.

Für NPOs gilt zudem:

  • Sie muss von einem Creator vorgeschlagen werden.
  • Sie muss in den USA den 501©(3)-Status haben.
  • Sie muss Mitglied bei Google for Nonprofits sein.
  • Sie muss [sich für das Online-Fundraising angemeldet haben

https://support.google.com/youtube/answer/6319255

Wer hat sonst Erfahrungen damit? Über Tipps und Hinweise freue ich mich sehr.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Silke

(Silke Hannemann, Fundraising EKBO)

1 Like

Liebe Silke,

nee, ist mir nicht bekannt, dass das in Deutschland bereits umgesetzt wird bzw. ermöglicht wird. Hab mich auch gerade noch mal kollegial mit @jona ausgetauscht.

Außerdem ist davon auszugehen, dass das von Youtube/Google größer ausgerollt werden würde. An sich ist Youtube ja eh mit relativ großen Zahlen unterwegs. Sprich, selbst wenn du lediglich Infokarten „oben rechts“ einblenden willst, brauchst du eine in kirchlichen-regionalen Zusammenhängen meist unerreichbare Anzahl an Subscribern.

Ein Spendenaufruf über YouTube muss aber dennoch nicht für die Katz sein.

Infos auf die Spendenmöglichkeit im Film selber machen Sinn, ebenso ein ständig eingeblendeter Hinweis sowie der oben im Begleittext sehr gut sichtbar verlinkte Spendenbutton auf der eigenen Website.

So behelfen sich ja auch aktuell die kirchlichen Einrichtungen, die Gottesdienste oder Andachten etc. streamen. Außerdem macht aus meiner Sicht ein Video zum eben verschickten Mailing durchaus auch Sinn.

Bin gespannt, welche anderen Erfahrungen wir hier finden.

Maik

Lieber Maik,

vielen Dank für den Austausch und Deine Hinweise. Das bringt mich schon viel weiter.

Herzliche Grüße
Silke

1 Like